Informationen Zertifizierung Darmkrebszentren

Fachliche Anforderungen Darmkrebszentren

Die Fachlichen Anforderungen an Darmkrebszentren (FAD), dargestellt in dem Erhebungsbogen, stellen die Zertifizierungskriterien dar. Von einem zu zertifizierenden Darmkrebszentrum ist im Vorfeld des Zertifizierungsaudits im Erhebungsbogen darzulegen, wie und in welchem Umfang die gestellten Anforderungen erfüllt werden. Der „Kennzahlenbogen“ sowie die „Matrix Ergebnisqualität“ sind eine offizielle Anlage des Erhebungsbogens und somit zeitgleich mit dem Erhebungsbogen einzureichen.

 

Auditjahr 2015

Download Erhebungsbogen Darmkrebszentren (Stand 12.12.2014)

Download Kennzahlen und Matrix Darmkrebszentren (Stand 12.12.2014)

 

Für das Auditjahr 2015 wurden einige Änderungen an dem Erhebungsbogen und der Kennzahlendarlegung vorgenommen. Die für das Auditjahr 2014 gültigen Vorlagen können somit nicht mehr für das Auditjahr 2015 verwendet werden.

 

Paralleles Pankreaskarzinomzentrum - Wichtiger Hinweis:

Der Erhebungsbogen Darm ist nicht in Kombination mit einem Pankreaskarzinomzentrum nutzbar. In diesem Fall ist der Erhebungsbogen „Viszeralonkologisches Zentrum“ zu verwenden, in dem neben dem Darm auch die Organe Pankreas, Magen und Leber abgebildet werden können.

 

 

XML-OncoBox Darm

Für die Darmkrebszentren ist über die XML-OncoBox (ehemals XML-BlackBox) eine automatische Generierung der Excel-Vorlage (Basisdaten, Kennzahlenbogen und Matrix) möglich. Hierfür ist es erforderlich, dass das Tumordokumentationssystem die entsprechende Schnittstelle für die XML-OncoBox eingerichtet hat. Die verifizierten Tumordokumentationssysteme sind auf www.xml-oncobox.de unter „Verifizierte Systeme“ veröffentlicht. Über diese Homepage finden Sie auch nähere Informationen zu der XML-OncoBox.

 

 

Anfrage/Antragsstellungg

Um konkrete Informationen über die Zertifizierung eines Darmkrebszentrums geben zu können, benötigen wir einige Angaben, die in der anhängenden „Anfrage Zertifizierungsaufwand“ mitzuteilen sind. Auf Basis dieser Angaben überprüfen wir die grundsätzliche Zertifizierbarkeit des Darmkrebszentrums und erstellen eine Aufwandsbetrachtung.

Download Anfrageformular (Stand: 06.11.2014)

 

 

Ablauf der Zertifizierung

Der Ablauf der Zertifizierung ist für die verschiedenen Organkrebszentren (Brustkrebszentren, Prostatakrebszentren, …) einheitlich geregelt. Weiterführende Regelungen sind unter „Hinweise Zertifizierung“ abgebildet.

 

 

Kooperierende Darmkrebszentren

Besteht die Struktur des geplanten Darmkrebszentrums aus mehr als einem Klinikstandort, dann ist im Vorfeld der Zertifizierung eine strukturelle Kurzbetrachtung vorgesehen, in der die grundsätzliche Zertifizierbarkeit der Struktur des kooperierenden Darmkrebszentrums überprüft wird. Diese strukturelle Betrachtung sollte frühzeitig, wenn möglich im Vorfeld einer möglichen Gründungsentscheidung eines Darmkrebszentrums, vorgenommen werden. Für die Abstimmung der strukturellen Betrachtung ist direkt Kontakt mit OnkoZert aufzunehmen.

 

Gastroenterologische Praxen

Für die mit einem zertifizierten Darmkrebszentrum kooperierenden gastroenterologischen Praxen besteht die Möglichkeit, ein Zertifikat im Rahmen der DKG-Kriterien zu erhalten. Diese Form der Kooperation ist freiwillig und somit keine Anforderung für die Zertifizierung. Weiterführende Angaben hierzu sind unter „Praxen/Kooperationspartner“ abgebildet.

 

Senior-Darmoperateur

Das Bewertungsverfahren für Senior-Darmoperateure ist unter folgendem Link aufrufbar. Für langjährige Darmoperateure besteht die Möglichkeit, sich die Qualifikation als „Senior-Darmoperateur“ anerkennen zu lassen. Das Anerkennungs-/Registrierungsverfahren ist unter Hinweise („Senior-Operateure“) beschrieben.

 

 

 

 

 

  drucken